G1-ipad-pop_01b
Overlay_android_qual_60

Thema: Videospiele und Folter

Vor mehr als einem Jahr von Wurstinator gestartet

Tags:

  1. Paxton Fettel

    Registriert am: 07.02.12

    Beiträge: 564


    Wurstinator schrieb:
    @ Paxton Fettel:
    Ein virtueller Soldat, der sich nicht mehr wehren kann, wird aufgrund dieser Verkrüppelung auch sein 'Leben' verlieren.
    Und das Leben ist eben nur Definitionssache.


    Nein, wir er nicht. Er wird zwei kaputte Arme und Beine haben, aber er exisitiert und wird auch weiter existieren. Einem Lebewesen wird das mit der Zeit wegen den Beeinträchtigungen umbringen.


    Wurstinator schrieb:
    Achso. Ich dachte, das Ziel deiner Beiträge wäre zu erklären, wieso deine Meinung richtig ist. Aber offensichtlich hast du alles nur geschrieben ohne eine Aussage zu machen.


    Also dahin laufen wir hinaus, dass du nun meine Beiträge nimmst, eine Aussage aus dem Kontext reißt und damit über meine gesamten Beiträge bügelst. Komm, lass es einfach bleiben, wenn das dann deine weitere Art ist.
    Ich habe lediglich über diesen einen speziellen Fall keine Aussage gemacht.


    Wurstinator schrieb:
    Vielleicht versimple ich alles, aber dann interpretiert ihr zu viel in alles rein.


    Da scheinst du nicht ganz zu verstehen.

  2. Wurstinator

    Registriert am: 14.08.09

    Beiträge: 3800

    @ Timpossible:
    Ich habe nie gesagt, dass Menschen nur Actio-Reactio sind. Damit hat irgendwer anders angefangen. Ich habe gesagt, dass Menschen auf physikalische Vorgänge reduzierbar sind.
    Ich habe keinen Grund nicht 'arrogant' zu sein, da bisher niemand gezeigt hat, dass ich damit Unrecht haben sollte.

    @ Paxton Fettel:
    Wegen der speziellen Anordnung der Teilchen in meinem Körper. True Story.

    @ Flyersh1gh:
    Ja, natürlich ist die Frage, wie man Aktion und Reaktion definiert.
    Wie sind wir überhaupt auf dieses Thema gekommen? Hat doch nicht mehr viel mit dem eigentlichen Thread zu tun :o

    "I'm gonna give myself a high five - which is also called clapping."
  3. Timpossible

    Registriert am: 16.04.09

    Beiträge: 5522


    Wurstinator schrieb:
    @ Timpossible:
    Ich habe nie gesagt, dass Menschen nur Actio-Reactio sind. Damit hat irgendwer anders angefangen. Ich habe gesagt, dass Menschen auf physikalische Vorgänge reduzierbar sind.
    Ich habe keinen Grund nicht 'arrogant' zu sein, da bisher niemand gezeigt hat, dass ich damit Unrecht haben sollte.


    Hier haben dir einige Leute Argumente dargelegt bzw alternative Denkansätze dagelegt. Du hast sie als Falsch, Dumm oder aus unverständniss resultierend abgetan. Du willst hier nicht diskutieren du suchst Bestätigung.





    @ Flyersh1gh:
    Ja, natürlich ist die Frage, wie man Aktion und Reaktion definiert.
    Wie sind wir überhaupt auf dieses Thema gekommen? Hat doch nicht mehr viel mit dem eigentlichen Thread zu tun :o


    Du hast doch den Menschen auf Reaktionen runtergebrochen, damit dein Vergleich weiter funktioniert. Für meine Geschmack biegst du dir das alles hier ein bisschen sehr zurecht damit du am ende doch recht hast.
    Sag mal: Fallen wir hier auf ne Trollaktion rein, oder bist echt so verbohrt?

    "He was a dreamer, a thinker, a speculative philosopher... or, as his wife would have it, an idiot."
  4. Nerdor1337

    Registriert am: 22.04.09

    Beiträge: 2137

    @Creakhead: Das wäre auch so ziemlich meine Aussage, wenn wir hier jetzt wirklich über die ernsthafte Option einer Einführung von "KI-Menschenrechten" reden würden. Ich dachte allerdings eigentlich eher es handle sich um eine "Was wäre wenn KI's etwas empfinden würden?" Diskussion, sicher bin ich mir aber mittlerweile auch nicht mehr ^^

    @Wurstinator: "Da bisher niemand gezeigt hat, dass ich damit Unrecht haben sollte" finde ich doch eine etwas gewagte Aussage. Du hast meiner Meinung nach nunmal viele solcher Argumente, die etwas anderes Aufzeigen ignoriert oder mit Antworten, die an der Aussage des anderen vorbeigingen beantwortet.

    Aber gut, ich nehme es mal als "ich mag nicht mehr mit dir Diskutieren" und halte mich raus ^^

    "Zehn Kupferlinge für ein paar Eier. Wegen des Kriegs, heisst es... Dabei ziehen die Hühner gar nicht in den Krieg. "
  5. ZGoten

    Registriert am: 22.03.10

    Beiträge: 4943

    Weil es gerade so schön passt: Sam Harris on "Free Will"

    Sehr interessant. Es geht darum, dass der Mensch bei dem was er tut, überhaupt keine Freiheit hat, sondern, dass er sich diese nur einbildet. Passt gut zur momentanen Frage, ob der Mensch wirklich nur reagiert, und ist nebenbei eine Folge der deterministischen Betrachtung. Über die genannten Punkte sollte jeder einmal nachgedacht haben.

    "youtube.com/zgoten"
  6. Atlas

    Registriert am: 10.05.09

    Beiträge: 8816


    Nerdor1337 schrieb:
    Aber gut, ich nehme es mal als "ich mag nicht mehr mit dir Diskutieren" und halte mich raus ^^



    Bist du irgendwie GoodGuyGreg oder so? Ultra-Nice bis zum Ende, sehr schön^^

    "Why so British?"
  7. Timpossible

    Registriert am: 16.04.09

    Beiträge: 5522


    ZGoten schrieb:
    Weil es gerade so schön passt: Sam Harris on "Free Will"

    Sehr interessant. Es geht darum, dass der Mensch bei dem was er tut, überhaupt keine Freiheit hat, sondern, dass er sich diese nur einbildet. Passt gut zur momentanen Frage, ob der Mensch wirklich nur reagiert, und ist nebenbei eine Folge der deterministischen Betrachtung. Über die genannten Punkte sollte jeder einmal nachgedacht haben.



    Uff... 1 Stunde 18 minuten? Nicht mehr heute. Ausserdem hab ich Determisnus in der Oberstufe zumindest durchgekaut. Okay...sicherlich bin ich jetzt kein Experte dafür, aber ich weiß zumindest, dass der Gedanke des Determinismus sehr interessant ist.
    Aber ich denke ich bleibe bei meiner Einstellung: ich mag mich mit dem Gedanken so gar nicht anfreunden, dass alles was ich tue vorbestimmt ist. Und da man in diesem Fall keine wirklichen "Beweis" erbringen kann, steht es uns ja zum Glück frei, das du denken was wir für uns richtiger halten.

    "He was a dreamer, a thinker, a speculative philosopher... or, as his wife would have it, an idiot."
  8. Paxton Fettel

    Registriert am: 07.02.12

    Beiträge: 564


    Timpossible schrieb:

    Wurstinator schrieb:
    @ Timpossible:
    Ich habe nie gesagt, dass Menschen nur Actio-Reactio sind. Damit hat irgendwer anders angefangen. Ich habe gesagt, dass Menschen auf physikalische Vorgänge reduzierbar sind.
    Ich habe keinen Grund nicht 'arrogant' zu sein, da bisher niemand gezeigt hat, dass ich damit Unrecht haben sollte.


    Hier haben dir einige Leute Argumente dargelegt bzw alternative Denkansätze dagelegt. Du hast sie als Falsch, Dumm oder aus unverständniss resultierend abgetan. Du willst hier nicht diskutieren du suchst Bestätigung.


    Ja, das dachte ich auch eben beim lesen. Entweder sind die Leute zu dumm, verstehen es nicht oder die Argumente werden einfach offen stehen gelassen. Umgekehrt scheint einiges zurecht gebogen zu werden.

    • Update #1 (28. Juli, 01:04 Uhr):

      Dabei unterstellt er anderen Beleidungen, wo eigentlich keine sind, und haut später selber einige Dinger raus.

  9. Willie

    Registriert am: 06.07.09

    Beiträge: 2955

    Mal erlich, gibt es zu diesem Thema noch etwas anderes als Theorien und Hypothesen, ohne irgendwelche Warscheinlichkeiten usw?
    Das ist keine Wissenschaft, nichts davon kann man empirisch belegen, zumindest nicht nach dem was ich bisher gehört und gesehen habe.
    Falls mir jemand das gegen beweisen kann, ich lasse mich gerne belehren.

    Aber bis jetzt ist mein Glaube an die Seele ungebrochen, trotz Dawkins und Konsorten.
    Es ist nur eine Meinung und keine bewiesende Tatsache.

    "Wir dachten immer, wenn wir Eins kennen, dann kennen wir auch Zwei, den Eins und Eins sind Zwei. Jetzt finden wir herraus, daß wir lernen müsse, was "und" bedeutet."
  10. Bender

    Registriert am: 08.07.12

    Beiträge: 5501

    das is ein sehr sehr philosophischer tread wie ich feststellen muss :o)

    "Fettflecken werden wieder wie neu wenn man sie gelegentlich mit etwas Butter einreibt."
  11. ZGoten

    Registriert am: 22.03.10

    Beiträge: 4943


    Willie schrieb:
    Aber bis jetzt ist mein Glaube an die Seele ungebrochen, trotz Dawkins und Konsorten.
    Es ist nur eine Meinung und keine bewiesende Tatsache.



    Determinismus ist weit mehr als eine Meinung. Es ist eine philosophische Theorie, für die viele Fakten sprechen. Für die Existenz einer Seele spricht im Übrigen rein gar nichts, obwohl diese selbst nicht unbedingt im Gegensatz zum deterministischen Gedanken stehen muss. Dawkins hat mit der ganzen Sache aber nichts zu tun. Der ist schlichtweg Biologe und bekannter Atheist. Doch auch der wird wahrscheinlich nicht an eine Seele glauben, weil das ein ebenso großer Humbug ist, wie der Glaube an einen Gott.

    "youtube.com/zgoten"
  12. Wurstinator

    Registriert am: 14.08.09

    Beiträge: 3800

    Wenn ihr über mein angeblich schlechtes Benehmen flamen wollt, tut das doch in einem anderen Thread ;)

    @ Nerdor1337:
    Beide Fragen habe ich in meinem Startpost beantwortet ;)


    Sowohl beim Menschen als auch bei dem virtuellen KI-Gegner wird ein elektrisches Signal von einer aus Atomen gebauten Instanz so interpretiert, dass es schlecht und verletztend ist. Diese Instanz reagiert daraufhin so, dass diese Verletzung behoben wird.



    Zu den Menschenrechten stehe ich wie gesagt so, dass ich sie nicht für sinnvoll/machbar halte. Ich bin ja auch nur ein Mensch und bin darum nicht in der Lage, Mitgefühl für virtuelle Charaktere zu empfinden. Aber wäre ich dazu in der Lage würde ich solche Rechte befürworten :)

    @ Creakhead:
    Du hast du Logik nicht verstanden.

    @ Nerdor1337:
    Es kommen die ganze Zeit Antworten wie 'Nein, aber wenn ich einen Menschen betrachte kommen da ja noch moralische Aspekte hinzu.'
    Keine dieser Antworten widerspricht meiner Aussage.

    "I'm gonna give myself a high five - which is also called clapping."
  13. Willie

    Registriert am: 06.07.09

    Beiträge: 2955


    ZGoten schrieb:

    Willie schrieb:
    Aber bis jetzt ist mein Glaube an die Seele ungebrochen, trotz Dawkins und Konsorten.
    Es ist nur eine Meinung und keine bewiesende Tatsache.



    Determinismus ist weit mehr als eine Meinung. Es ist eine philosophische Theorie, für die viele Fakten sprechen. Für die Existenz einer Seele spricht im Übrigen rein gar nichts, obwohl diese selbst nicht unbedingt im Gegensatz zum deterministischen Gedanken stehen muss. Dawkins hat mit der ganzen Sache aber nichts zu tun. Der ist schlichtweg Biologe und bekannter Atheist.

    Naja er ist Evolutionsbiologe ich weiß, aber er gehört zum selben Verein.
    (sorry wenn das leicht ignorant klingt)
    Aber ich finde Theorien sollten erst dann einen Wahrheitsanspruch haben, wenn man mit ihnen sinnvolle Voraussagen treffen kann.
    Aber bisher ist das doch nur Gedankenspielerei.
    Na gut da bin ich bei Dawkins vielleicht falsch, er kann seine Ansichten ja wenigstens halbwegs mit Fakten untermauern.
    Wichtig ist mir einfach das man in der Wissenschaft immer auch ein Auge auf alle Fassetten sezt und nichts grundlegend ausschließt, ohne es negieren zu können.

    Entwicklung beruht auf einen Konsenz aller Möglichkeiten.

    "Wir dachten immer, wenn wir Eins kennen, dann kennen wir auch Zwei, den Eins und Eins sind Zwei. Jetzt finden wir herraus, daß wir lernen müsse, was "und" bedeutet."
  14. Narrenkoenig

    Registriert am: 08.12.11

    Beiträge: 3972

    Ach, Wursti... Natuerlich kannst du Menschen auf physikalische Vorgaenge reduzieren, aber nicht in diesem Zusammenhang. Ich schrieb doch bereits auf der zweiten Seite, dass dein Thema ganz klar der Anthropologie zuzuordnen ist, da wir uns hier mit Ethik und Menschenrechten beschaeftigen.
    Wenn du empirische Beweise moechtest, dass deine Aussagen gaenzlich falsch sind, haettest du diesen Thread nicht eroeffnen sollen, aber nun gut, vielleicht verstehst dus ja so: Das Ego ist nicht greifbar und doch existiert es; selbiges gilt fuer unser Bewusstsein. Wenn du weisst, dass du jetzt vor dem PC sitzt und klare Gedanken fassen kannst, bist du dich seiner selbst bewusst. Virtuelle Personen koennen das nicht.

    btw kommst du mir verdammt nihilistisch vor.

    "Life is like walking in the rain; you can hide and take cover or you can just get wet."
  15. ZGoten

    Registriert am: 22.03.10

    Beiträge: 4943


    Willie
    Wichtig ist mir einfach das man in der Wissenschaft immer auch ein Auge auf alle Fassetten sezt und nichts grundlegend ausschließt, ohne es negieren zu können.

    Entwicklung beruht auf einen Konsenz aller Möglichkeiten.



    So siehts aus. Da kann ich mich nur anschließen. Gleichzeitig ist es aber auch verständlich, dass man seine Mühen da reinsteckt, wo man zu einem gegebenen Zeitpunkt auch Erfolge absehen kann.

    "youtube.com/zgoten"
  16. Willie

    Registriert am: 06.07.09

    Beiträge: 2955


    ZGoten schrieb:

    Willie
    Wichtig ist mir einfach das man in der Wissenschaft immer auch ein Auge auf alle Fassetten sezt und nichts grundlegend ausschließt, ohne es negieren zu können.

    Entwicklung beruht auf einen Konsenz aller Möglichkeiten.



    So siehts aus. Da kann ich mich nur anschließen. Gleichzeitig ist es aber auch verständlich, dass man seine Mühen da reinsteckt, wo man zu einem gegebenen Zeitpunkt auch Erfolge absehen kann.

    Ich würde vermuten das man in 100 Jahren noch keine absehbaren Erfolge in der Richtung haben wird.
    Die Seele ist eine Idee die noch nicht mal weg zu denken wäre, wenn man irgendwann wirklich mal künstlich Leben erschaffen könnte, oder einen Verstand nachbilden könnte.

    Bis dahin sollten wir immer davon ausgehen das wir für unser Verhalten selbst verantwortlich sind.
    Auch wenn es nicht so ist, können wir so wenigstens nichts falsch machen.

    "Wir dachten immer, wenn wir Eins kennen, dann kennen wir auch Zwei, den Eins und Eins sind Zwei. Jetzt finden wir herraus, daß wir lernen müsse, was "und" bedeutet."
  17. tillodoc

    Registriert am: 06.12.10

    Beiträge: 24

    Interessant das in diesem Forum so ein Threat entstehen kann. Bisher leider noch nichts wirklich sinnvolles. kommt bestimmt noch.

    "Wir haben es in der Hand, ob wir Zauderer oder Kleinmütige sind."
  18. ZGoten

    Registriert am: 22.03.10

    Beiträge: 4943

    Ganz ehrlich, Willie, ich bin überrascht, dass es immer noch Menschen gibt, die an eine Seele glauben. Für mich ist die schon lange weg zu denken. Und ich bin eigentlich der Auffassung, dass das für den Großteil der "modernen" Welt die Norm ist.

    "youtube.com/zgoten"
  19. Willie

    Registriert am: 06.07.09

    Beiträge: 2955

    Naja vielleicht stirbt diese Ansicht auch irgendwann aus, wenn alle Anhänger von ihr einen natürlichen Tot sterben.^^

    Ich persönlich glaube darann, weil ich nicht weiß, wie ich überzeugend Respekt und Moral rüber bringen könnte wenn der Aspekt der Freiheit fehlt.
    Es ist für mich einfach eine Grundsäule in meinen Denken, für die man warscheinlich einen Schlagbohrer bräuchte um sie weg zu reißen.

    Also ich sehe die Möglichkeit und aus Hoffnung erwächst der Glaube.
    Und aus diesen Glauben erwächst wiederum die Möglichkeit etwas zum positiven verändern zu können.

    "Wir dachten immer, wenn wir Eins kennen, dann kennen wir auch Zwei, den Eins und Eins sind Zwei. Jetzt finden wir herraus, daß wir lernen müsse, was "und" bedeutet."
  20. Timpossible

    Registriert am: 16.04.09

    Beiträge: 5522


    ZGoten schrieb:

    Willie schrieb:
    Aber bis jetzt ist mein Glaube an die Seele ungebrochen, trotz Dawkins und Konsorten.
    Es ist nur eine Meinung und keine bewiesende Tatsache.



    Determinismus ist weit mehr als eine Meinung. Es ist eine philosophische Theorie, für die viele Fakten sprechen. Für die Existenz einer Seele spricht im Übrigen rein gar nichts, obwohl diese selbst nicht unbedingt im Gegensatz zum deterministischen Gedanken stehen muss. Dawkins hat mit der ganzen Sache aber nichts zu tun. Der ist schlichtweg Biologe und bekannter Atheist. Doch auch der wird wahrscheinlich nicht an eine Seele glauben, weil das ein ebenso großer Humbug ist, wie der Glaube an einen Gott.



    1.
    Ich wäre dankbar, wenn du mir eine dieser "fakten" nennen kannst. Also etwas was nicht einfach "nur" ein Gedankenkonstrukt ist, sondern ein wissenschaftlich beweisbarer Fakt ist. Du klingst gerade auch ein bissechen...verliebt in die eigene Weltsicht. Dieses "Das ist wahr und alles andere ist falsch"...ich find's irgendwie nervig. Schon Worte wie "Ich denke" oder "Meiner meinung nach" oder "Ich bin von überzeugt" sorgen für einen persönlicheren bezug und nehmen dem ganzen die Gefahr arrogant zu wirken.
    Es ist ja echt verständlich, dass man seine Meinungen und Ansichten vertreten will und zu denen steht, aber bei den meisten Themen sollte man zumindest mal mit einem halben Auge die andere Seite betrachten.

    2.
    Was die Seele angeht: Frag mal nen Theologen, der wird dir da widersprechen.
    Aber eigentlich bin ich da der falsche Diskussionspartner, da ich selbst nicht an das klassische Model der "seele" glaube. Aber ich denke, dass unser Ich-Bewusstsein und das auseinandersetzen damit über pure Biochemie hinausgeht.
    Wie es Narrenkoenig schon sagte: Es ist nicht greifbar, aber du kannst dessen existenz nicht leugnen.
    Ob man das nun Seele, Geist, Über-Ich oder Gemischtes Hack nennt, ist mir recht wurscht.

    3.
    Ich finde ja, dieser ganze Schicksals und Bestimmungs Kram ist ne prima Methode sich vor der Verantwortung der eignenen Taten zu drück. Bzw kann dazu missbraucht werden. "Ich musste so handeln. Es hab keine Alternative." Ich denke: Doch es gab sie und in einem der zahllosen Universen ist diese auch eingetreten.

    Wenn ich mir wurstis Kram so durchlese...Hui...jetzt versteh ich warum meine Kollegen ab und zu ein wenig gernevt sind, wenn ich meine nihilistischen Phasen haben.



    Ich bin ja auch nur ein Mensch und bin darum nicht in der Lage, Mitgefühl für virtuelle Charaktere zu empfinden


    Wow...du musst echt Spass an Filmen und allem was ne Story mit Emotionen erzählt haben...

    "He was a dreamer, a thinker, a speculative philosopher... or, as his wife would have it, an idiot."

Eine Antwort schreiben

Du musst angemeldet sein, um einen Beitrag zu schreiben.