G1-ipad-pop_01b
Overlay_android_qual_60

Eingestellte Videos

(Dieser User hat noch keine Videos eingestellt.)

Neueste Kommentare im Blog

  1. Montag, 23. Januar 2012, 13:22 Uhr

    Also nach dem ersten Melancholieschub feiere ich das jetzt. Warum nicht mal hoffen. Auf den Gunnar und (positive) Veränderungen.

    http://www.youtube.com/watch?v=v-aOlgZjHzs
    http://www.youtube.com/watch?v=WFf4Dk3Hi_w

    in: A tribute to Gunnar Krupp

  2. Samstag, 21. Januar 2012, 02:12 Uhr

    Hm. Wenn mich Dinge rühren oder mir die Kehle zuschnüren, dann sind das eigentlich nur noch Dokumentationen über Armut, Sklaverei, Terrorismus etc.; bei der Tagesschau empfinde ich beinahe nur noch Langeweile und Frust. Bei diesem Video hatte ich allerdings schon nen Kloß im Hals, auch wenn ich Gunnar im Grunde ja nicht kenne und mir auch gar nicht einbilde, ihn zu kennen, dementsprechend jetzt auch nicht persönlich werde.

    Was mich am meisten bestürzt hat, ist vielleicht das, was Budi gesagt hat, weil ich denke, dass er Recht hat. Es ist erschreckend, wenn ein anscheinend so positiver und kreativer Geist wie Gunnar von einem Job zerrieben wird; ja, dass der Job, von dem hier viele ein romantisch-idealistisches Bild haben bzw. hatten, ihn teils so weit gebracht hat, dieses Team, das ja im Blog immer einen so unglaublich guten, herzlichmenschlichen Eindruck macht, zu fliehen, um nicht völlig kaputt zu gehen. Wenn selbst Jobs wie dieser einen langsam schrotten, wo findet man dann überhaupt noch einen Platz, um Kreativität auszuleben? Ein Armutszeugnis für die Gesellschaft, meines Erachtens. Man könnte freilich spekulieren, ob nicht vielleicht auch kleineres menschliches Versagen einen Teil dazu beitrug, denn vieles sind wir bereit zu ertragen, wenn wir um uns herum Anerkennung und Unterstützung finden, aber natürlich soll es in dieser naiven Spekulation nicht um Fehlersuche gehen; vielleicht können wir als G1-Gemeinde eingedenk dieses schmerzlichen Abschieds den Augenblick nutzen, um unser eigenes Sozialverhalten zu beleuchten, ob wir es nicht vielleicht unserem Nächsten etwas leichter machen könnten - denn da sind wir uns ja alle eingig: Hieße unser Nächster 'Gunnar', dann würden wir ihm unter die Arme greifen. Damit: Alles Beste für dich, Gunnar!

    in: A tribute to Gunnar Krupp

  3. Montag, 16. Januar 2012, 22:56 Uhr

    Ich stimme für Stratego, geniales Spielprinzip, 2 Spieler jagen ihre Armeen gegeneinander, wobei man nur ahnen kann, welche Einheitentypen man angreift, da die dem Gegner verborgen bleiben. Einheiten höheren Rangs schlagen niedrige, wie man sich denken kann; es gibt jedoch auch Ausnahmen, als da wären Minen, Minenräumer, Spione und Aufklärer. Ziel ist es, die verborgene Fahne des Gegenübers zu finden, bzw. zu erahnen, wo sie steht und mit welchen Einheiten sie geschützt wird.

    in: Game One unplugged: Zombie Würfel

  4. Montag, 16. Januar 2012, 22:38 Uhr

    I. Abwechslung pur, ne wirklich gute Idee und unterhaltsam ohnehin, dicken Dank dafür.

    II. Ich bin kein Experte, aber wenn dir irgendein durchgeknallter Idiot mit ner Paintballwaffe ins Auge oder in die Nüsse schießt, dann dürfte auch da der Spaß teils drastisch abnehmen. D.h. entweder in Rüstungen spielen oder aber, und das würde mir völlig reichen, weil es der Realität ein stückweit näher käme, als alles zu imaginieren: Waffen mit Platzpatronen, also die Plastikringe für 6, 8 oder 13-Schüsser.. könnte man vielleicht auch in eine Shotgun ummodeln, kreativ sind die Leute ja.

    III. Man könnte das Spiel um Taschenlampen mit zwingend zu wechselnden Batterien, nachladbare Waffen mit auffindbarer Munition (siehe Platzpatronen), neue Waffen, Zeitlimit und optionale Aufgaben (Rette X, finde Y, etc.) und "NPCs" erweitern, stell ich mir ganz genial vor, wenn man ohnehin ein Team dafür hat.

    in: Zombieschiff: Live-Role-Play in Hamburg

  5. Mittwoch, 14. Dezember 2011, 17:21 Uhr

    I. Der Text gefällt mir, auch wenn du gen Ende ein wenig in einen bemutternden Toleranzstil fällst, der gar nicht nötig ist.

    II. Natürlich sind wir nicht alle gleich, auch wenn wir gleich, d.h. gerecht behandelt werden wollen. Wenn überhaupt, dann teilen wir hier und da ein gemeinsames Interesse, i.e. das Zocken.

    III. Bei den Spielertypen bzw. der Darstellung der Gründe, warum wir spielen, fehlt mir persönlich das fast wichtigste Motiv, nämlich Kompensation (Ablenkung, Beschäftigung, Ersatzbefriedigung). Während der geistig gesunde Mensch zumeist mehrere Interessen hat, die er verfolgt, scheint es heute für manche Jugendliche (der Tendenz nach [keine Pauschalisierung]) kaum etwas anderes als die digitale Existenz zu geben. Man muss gar nicht das Facebook-Beispiel in den Raum werfen, sondern sich nur mal hier in der Community nach selbst ernannten CoD-Experten umsehen, die freilich alles besser können. Implikation: Um es zu können, muss man üben, bzw. sich damit stundenlang beschäftigen. Nun ist es allerdings auch kein Wunder und meines Erachtens auch keine Leistung, vielmehr doch ein tragisches Warnsignal, wenn einer nichts anderes, vor allem nichts besseres zu tun hat, als jeden Tag 4-6 Stunden Cod (o.a.) zu zocken. Vermutlich gibt es in der GameOne-Redaktion deshalb keinen absoluten Obercrack, weil es sich um erwachsene, reife Menschen in zumeist funktionierenden Beziehungen handelt, die in ihrem Leben mehr tun, als nur zu kompensieren. Mutmaßung meinerseits.

    IV. Um einem vorangehenden Kommentator das Wort zu reden: Die meisten Frauen, die überhaupt zocken, sind keine konstant Interessierten, sondern wenn überhaupt nur Gelegenheitszockerinnen. Nicht, dass das schlimm wäre, es ist eine Tendenz. Natürlich wird es immer die eine Ausnahme, bzw. die paar Ausnahmen geben, aber das sagt m.e. nicht mehr aus, als dass es eine Ausnahme von einer Regel gibt, die sich immer wieder bestätigt: Der durchschnittliche Spieler, oder sagen wir besser: die überwältigende Mehrheit der Spieler ist (leider) männlich. Und woher rührt eigentlich diese Ahnung, dass Frauen, die zocken, "anders" sind, oder eine Vermutung im Raum steht, die man freilich nicht ausspricht?

    in: Senf ab: "Echte" Gamer und die Mann-/Frau-Problematik

  6. Dienstag, 13. Dezember 2011, 19:41 Uhr

    Tür 13 wieder sehr gut, die Quali geht m.E. in Ordnung. Was ich mich in Anklang an andere Kommentare jetzt frage, ist natürlich: Was passiert eigentlich an Weihnachten? (Mal von keifenden Eltern, psychopathischen Geschenkpapierzerfetzenden Hunden und in Gräben liegenden Weihnachtsmännerschnappsleichen abgesehen...)
    Gibts ein Arcadeturnier, 8 Männer/Damen, Windjammers, 1 Stunde? Gibts ne Folge Royal(!!)-Beef? Tanzt der Praktikant mit rotem Tanga und Rauschebart den Weihnachtstango? Spielen Wolf und Eddy eine Stunde Dark Souls? ... Werden Vorschläge gehört?

    Anbei: Eine Stunde mit Trine 2 wär' ne feine Sache.

    ..und damit: dicken Dank und reingehaun!

    in: Der Arcade Adventskalender!

  7. Montag, 12. Dezember 2011, 19:54 Uhr

    Ah, Knallhart durchgenommen 2 und dazu n Käffchen, Entspannen at it's best. Hat mir diesmal trotz einiger kleiner Längen (Bibliothek, rote Figur) noch besser gefallen, zumal Chris die meisten der Textfenster lange genug hat stehen lassen, danke dafür. Diesmal auch keine Ablenkungen oder in-die-Sequenzen-Quatschen, ich bin völlig zufrieden und freu mich auf nächste Woche.

    Kurz zur Nachfolgerdiskussion: Man kennt das ja bereits aus der Musikbranche. Erstes Album einer Band ist der Hammer, das zweite ist entweder "nur noch Mainstream, völlig unwürdig", "eine dämliche Entwicklung weg von den Wurzeln" oder aber "dasselbe alte Album einer Band, die sich nicht entwickeln kann". Irgendeiner ist immer unzufrieden und seit jeder "irgendeiner" auch eine Stimme hat, muss man sich das auch ständig anhören. Und so wenig wie Bands oder andere Künstler das Urteil des parasitären Konsumenten interessieren sollte, genauso wenig sollten sich Chris und Wolf Sorgen über irgendwelche Kommentare machen. Und damit: reingehaun.

    in: Knallhart durchgenommen 2: Eternal Darkness - DAS FINALE

  8. Samstag, 10. Dezember 2011, 13:39 Uhr

    I. Auch wenn sich die Arcadegames stark ähneln, unterhält es doch trotzdem. Wen das nervt, der muss es nicht angucken und kann seine Wut an seiner imaginären Freundin rauslassen.

    II. Sebasmon istn starkes Duo. Sebastian hat ganz schön gerockt, wenn man bedenkt, dass es sein erstes Mal bei Sunset Riders war. Gern mehr Videos mit Sebastian, sehr sympathisch.

    III. Sunset Riders gefällt mir nach Windjammers bisher am besten, zumal die Abwechslung (in diesem kleinen Rahmen) doch am größten war.. Dorf, Reiten, statischer Bildschirm, Saloon, also immerhin! Außerdem WesternPlus.

    IV. Danke an Simon (und die Schneidemeister).

    in: Der Arcade Adventskalender!

  9. Freitag, 09. Dezember 2011, 15:14 Uhr

    I. Eddy sei's von Herzen gegönnt - beim nächsten Readme (...) sollte er das feierlich festhalten.
    II. Wolf spielt für seine 52 Jahre wirklich noch sehr frisch. ;)

    in: Beef: Mario Kart 64

  10. Freitag, 09. Dezember 2011, 14:49 Uhr

    Arhahahahha Beef is back! Da muss man um 6 aufstehen, hat kein warmes Wasser, springt quieckend aus der Dusche, schleppt sich in die Uni, nur öder Mist in Dosen, nervende Passanten, scheiß Wetter und man kommt völlig fertig nach Hause - und da wartet Beef, YEEEHA! Oder um es mit den Worten der Jungs zu umschreiben: "Scheiiiißeee!" (Eddy in ALL CAPS RAGE), "Fuck Banane" (wieder Eddy, etwas simonesk heute), "oh-mein-Gott" (Nils) - da habe mir vor Freude doch mal direkt in die Bux geschissen und dann gedacht, Zitat Nils "Das ist ja das dümmste, was je jemand gemacht".

    in: Beef: Mario Kart 64

  11. Donnerstag, 08. Dezember 2011, 22:20 Uhr

    Finde es irgendwie bedenklich, wenn sich die Jungs inzwischen sogar während des Spiels, also einem Moment, der eigentlich Ablenkung und Fixierung versprechen sollte, noch über die Kommentare irgendwelcher gehirnamputierter Profilneurotiker Sorgen machen. Sicherlich, der ernstzunehmende Teil der Community sollte auch respektiert werden, aber gerade die Flamer sollten doch nicht einmal der Erwähnung wert sein.
    Und damit dicken Dank für die Unterhaltung, gern weiter so, Jungs!

    in: Call of Duty: Modern Warfare 3 - Simon und Chris spielen Spec Ops

  12. Donnerstag, 08. Dezember 2011, 01:53 Uhr

    Chrolf 1 - Halbnackte Ledertussis mit Elektropeitschen 0.
    Kein Wunder, dass man nur noch so selten ins Kino geht, wenn man die authentische Unterhaltung hier bekommt.

    in: Der Arcade Adventskalender!

  13. Donnerstag, 08. Dezember 2011, 01:42 Uhr

    I. Ach, genial. Grandioser Stil, witzige Animation, mit viel Liebe und Sorgfalt gemacht. Gibt m.E. viel zu wenig qualitativ hochwertige Platformer wie diesen für die Ps3... sollte jemand noch ein paar Knaller außer Outland, Little Big Planet und den üblichen Verdächtigen kennen: Bitte her damit.

    II. Vermutlich ist die "GameOne-Gemeinde" genauso gemein homogen wie das GameOne-Team selbst, ...und jetzt alle: Määäääääh!

    III. Dicken Dank an die Jungs für die gute Unterhaltung, gern mehr davon.

    in: Mehrspieler-Wahnsinn: Rayman Origins

  14. Dienstag, 06. Dezember 2011, 15:01 Uhr

    Angesichts der ohnehin stressigen Dezemberzeit ein explizites

    -- DANKE --

    an Simon für die bisherigen Videos und die damit verbundene Mühe.

    Mich würde interessieren, wie man an Windjammers kommen kann, wenn es möglich ist, oder ob es, abgesehen von Pong, gute Alternativen gibt. Gabs eigentlich ne Bomberman-Variante auf den alten Arcadeautomaten?

    in: Der Arcade Adventskalender!

  15. Dienstag, 06. Dezember 2011, 14:54 Uhr

    Um es möglichst präzise, übersichtlich und neutral auszudrücken:

    I. KD ist wieder da - was für ein Fest, um nicht zu sagen: Yeeeeehaaaaw! Daher an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Chris und Wolf. Hoffen wir, dass sie den wöchentlichen Rhythmus beibehalten können, um uns gierige Konsumenten bei der Stange zu halten.

    II. Zu Eternal Darkness: Macht einen guten Eindruck, Tests allseits bekannter Spieleseiten legen anhand der Wertungen enormen Spielspaß nahe. Gepaart mit Chris und Wolf dürfte es episch werden, allerdings unter gewissen Voraussetzungen:

    a) Dass die Stimmung des Spiels ausgekostet werden kann. Erinnern wir uns an DP und den großen Magic Moment im Regen - da hatte es Chris und Wolf die Sprache verschlagen. Vielleicht manchmal ruhig ein wenig mehr Schweigen, weniger Dialog erzwingen. In den beiden Videos zu ET habe ich nun zunächst keine magic moments erwartet, empfand das in die Sequenzen Hineinreden aber als unangenehm und störend, ist wie eine Nadel im Ohr. Ich denke, man könnte ein Gleichgewicht zwischen Unterhaltung und Konzentration aufs Spiel erreichen, das den meisten, die die Story interessiert, zu Gute käme. Dazu gehört allerdings auch, was bereits andere Kommentatoren angesprochen haben, dass man die Stimmung einfangen kann, was freilich nicht funktioniert, wenn hauptsächlich Chris jedwedes Textfenster sofort wegklickt und ohnehin sehr "nervös" spielt. Wenn es in der Tat so sein sollte, dass die Beiden das hauptsächlich für uns spielen, dann sollte es uns möglich sein, zu folgen. Dazu ein kurzer Exkurs, wenn ich ohnehin schon schwafele: Ein derartig aufwendiges Spiel sollte man meines Erachtens mit ein wenig Respekt spielen, d.h. mit teils ernsthafter Hingabe, d.h. weiterhin: es auskosten wie eine gutes, teures Essen. Chris' Spielweise (ohne jetzt unbedingt auf Chris rumhacken zu wollen) erinnerte mich an den sabbernden McDonalds-Kunden, der sich am liebsten sofort! in die Pommes schmeißen würde, wenn man ihn ließe. Also: Ab ins Spiel tauchen, nicht durchrennen. - Wenn ich das hier in aller Höflichkeit 'erwarten' darf.

    b) Zur Stimmung vor der Kamera gehören dann meiner unmaßgeblichen Meinung auch gewisse Grundregeln, bspw. beim Essen den Mund zu schließen. Ich will gar nicht pedantisch sein, aber sollte man mich fragen, wie man die Qualität noch weiter verbessern kann, dann würde ich sagen: 1) Kein Schmatzen, 2) Keine Unterbrechungen durch Sms, eMails, allg. Handyspielereien etc., 3) Ausgeschlafen zocken ;)

    Zuletzt: Den gemeinen Forenasozialen einfach nicht ernst nehmen und sich weiterhin dem Epos näher, Chris und Wolf: Gute Sache, weitermachen!

    in: Knallhart durchgenommen 2: Eternal Darkness - DAS FINALE

Neueste Kommentare zu Playtubebeiträgen

(Dieser User hat noch keine Kommentare geschrieben.)

Angefangene Themen

(Dieser User hat noch keine Themen gestartet.)

Themen / Author
Antworten
Letzter Beitrag

Neueste Antworten

(Dieser User hat noch keine Kommentare geschrieben.)

Themen
Letzter Beitrag

Pinnwand

    1 Eintrag neuen Eintrag schreiben

    1. Ankaaa schrieb am: Samstag, 21. Januar 2012, 13:54 Uhr

      Kein Problem! (:

    Du hast einen Game One Account? Log dich ein um diesen Post zu kommentieren oder logg dich mit Deinem Facebook Account ein: